Backen, kochen und einmachen mit Schweizer Zucker.

Unsere Sammlung an süssen Rezeptvorschlägen reicht von altbewährt bis überraschend exotisch. Viel Vergnügen beim Stöbern und Ausprobieren.

 

Aargauer Rüeblitortex

das Rezept

eberhard Bäckerei-Konditorei, Mägenwil

In einer Schüssel Butter, Mandeln, Salz, Eigelb, Kirsch, Zitronensaft und die Hälfte des Zuckers mischen und schaumig rühren. Das Eiweiss mit dem restlichen Zucker zu Schnee schlagen und vorsichtig unter die Masse ziehen. Weissmehl, Weizenstärke und Backpulver zusammen absieben und dazu geben. Die Rüebli raffeln und ebenfalls hinzufügen. Die fertige Masse in eine Tortenform geben und in vorgeheiztem Ofen bei 200°C ca. 30 Minuten backen.

Danach auskühlen lassen, dünn mit Aprikosenmarmelade bestreichen und mit Puderzucker überziehen. Marzipanrüebli als Garnitur auflegen.

Zutatenliste

200g Butter, weich
120g Mandeln, geschält und gemahlen
3g Salz
200g Eigelb
30g Kirsch
10g Zitronensaft
200g Zucker
100g Eiweiss
70g Weissmehl
70g Weizenstärke
5g Backpulver
300g Rüebli
Aprikosenmarmelade
Puderzucker
Marzipanrüebli

Apfelkuchenx

das Rezept

Zubereitung:

Äpfel schälen, sehr klein würfeln und in dem Rum marinieren. (Wenn Kinder mitessen, das Marinieren einfach weglassen.) Eier trennen. Butter mit 200 g Zucker und Eigelb schaumig rühren. Vanilleschote aufschneiden, das Mark herausschaben und zugeben.

Mehl mit Backpulver, Haselnüssen, Kakao und Zimt vermischen und unter die Eimasse rühren, danach vorbereitete Äpfel zugeben. Eiweiß mit 50 g Zucker und Salz steif schlagen und den Eischnee vorsichtig unterheben.

Teig in eine gefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Gugelhupfform füllen.

Backen: E-Herd: 175°C , Umluft: 160°C, ca. 80 - 90 Minuten

Nach dem Backen den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form stürzen. Weiße Kuvertüre klein schneiden und im heißen Wasserbad schmelzen, oder Glasur in der Mikrowelle erhitzen. Kuchen damit überziehen.

Zutatenliste

500g Äpfel
2 EL brauner Rum
4 Eier
250g sehr weiche Butter
250g Aarberg Feinster Backzucker
½ Vanilleschote
200g Mehl
1 Packung Backpulver
125g gemahlene Haselnüsse
2 EL Kakaopulver
½ TL Zimt
1 Prise Salz
Fett und Semmelbrösel für die Form
1 Packung weiße Kuvertüre oder helle Kuchenglasur

Aprikosenheu mit Holunderblütenrahmx

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Grillieren: ca. 15 Min.  
Für 4 Stück Alufolie von je ca. 25x38 cm

1. Zopf, Zucker und Mandeln auf die Backpapierseite der Folien verteilen.
2. Aprikosen darauf verteilen, Zucker darüberstreuen, Butter darauf verteilen. Folien verschliessen, sodass kein Dampf entweichen kann.
3. Holzkohle-/Gas-/Elektrogrill: Aprikosenpäckli über mittelstarker Glut oder auf mittlerer Stufe (ca. 200 Grad) ca. 15 Min. grillieren
4. Rahm mit dem Sirup flaumig schlagen, zum lauwarmen Aprikosenpäckli servieren.

Zutatenliste

300 g    Zopf, in Stücken
2 EL    Brauner Rübenzucker
4 EL    gemahlene geschälte Mandeln
-----------------------
20    tiefgekühlte Aprikosenhälften (ca. 400 g), angetaut, in Schnitzen
2 EL    Brauner Rübenzucker
40 g    Butterflöckli, in Stücken
-----------------------
2 dl    Vollrahm
2 EL    Holunderblütensirup
-----------------------

Tipp: Zopf oder Brot vom Vortag und frische Aprikosen verwenden.
Portion: 622 kcal, Eiweiss 10 g, Kohlenhydrate 65 g, Fett 36 g

Birnenkuchenx

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 65 Min.
Für eine Springform von ca. 24 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet

1. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem anderen darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Zitronenschale darunterrühren.
2. Mehl, Backpulver und Meringues mischen, unter die Masse mischen. Teig in die vorbereitete Form füllen. 
3. Birnen schälen, in Schnitze schneiden, mit dem beiseite gestellten Zitronensaft beträufeln, in den Teig stecken.
4. Backen: ca. 65 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Kuchen herausnehmen, mit Quittengelee bestreichen, etwas abkühlen. Formenrand entfernen, Kuchen auf ein Gitter schieben, auskühlen.

Zutatenliste

150 g    Butter, weich
120 g    Zucker
1 Prise    Salz
4    Eier
1     Bio-Zitrone, abgeriebene Schale, Saft beiseite gestellt
------------------------
250 g    Mehl
1 TL    Backpulver
80 g    Meringueschalen, zerbröckelt
-----------------------
750 g    Birnen (z.B. Kaiser Alexander)
------------------------
4 EL    Quittengelee, warm
------------------------

Tipp: Statt Birnen Äpfel verwenden.
Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Portion (1/12): 294 kcal, Eiweiss 5 g, Kohlenhydrate 40 g, Fett 12 g

Brombeer-Kokos-Traumx

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Gefrieren: ca. 2 Std.
Backen: 20 Min.
Für 4 Tassen von je ca. 1 ½ dl, gefettet

1. Für den Teig Butter in einer Schüssel weich rühren, Zucker, Vanillezucker und Salz darunterrühren. Das Ei darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Kokosraspel, Mehl und Backpulver mischen, daruntermischen. Milch und Brombeeren sorgfältig daruntermischen.
2. Einfüllen: Je ca. 2 Esslöffel Teig in die Tassen geben. Je ein gefrorenes Truffe darauflegen, restlichen Teig einfüllen. Kokosrapsel darüberstreuen. Tassen in ein Blech stellen.
3. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, lauwarm servieren.

Zutatenliste

40 g    Butter
60 g    Zucker
1 TL    Vanillezucker
1 Prise    Salz
1     Ei, verklopft
60 g    Kokosraspeln
70 g    Mehl
½ TL    Backpulver
3 EL    Milch
150 g    Brombeeren, geviertelt
4     weisse Truffes, gefroren (siehe Tipp)
1 EL    Kokosraspel
------------------------

Tipp: Gefrorene Truffes schmelzen während des Backens nicht so schnell. Dadurch fliesst die Schokolade weniger in den Teig und das Küchlein behält einen schön flüssigen Kern.
Lässt sich vorbereiten: Teig ca. ½ Tag im Voraus zubereiten, ohne Truffes und Kokosraspel in die Tassen füllen, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren. Vor dem backen je ein tiefgekühltes Truffe in den Teig drücken, mit Teig bedecken, Koksraspel darüberstreuen. Die Backzeit verlängert sich um ca. 5 Min.

Brownies (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:

Für den Teig:
Mehl mit Backpulver mischen und beiseite stellen.
Flüssige Margarine mit Zucker, Öl in einer Küchenmaschine 2 Minuten mixen. Den Tofu hinzufügen und weitere 2 Minuten mixen. Kakaopulver und Vanillezucker hinzufügen und erneut mixen. Nach und nach die Mehlmischung dazugeben und untermixen. In eine Schüssel geben und die Walnüsse, Schokoladestückchen und
Kokosraspel unterheben.
Den Teig in eine leicht eingefettete Backform (ca. 20x25 cm).

Backen:
Zweite Schiene von unten bei 180°C ca. 20-25 Minuten.

Zum Schluss mit einer Schokoladenglasur überziehen.

Für ca. 18 Stück.

Zutatenliste

Teig:
225 g     Mehl
0.5 TL     Backpulver
100 g     pflanzliche Margarine
175 g     Zucker
3 EL     Öl
275 g     weicher Tofu
25 g     Kakaopulver
1 TL     Vanillezucker
100 g     Walnüsse
100 g     Halbbitter-Schoggistückchen
75 g     Kokosnussraspel

Glasur:
1 Tasse     Schoggi-Glasur

Brönnti Öpfelschnitzx

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.

1. Haselnüsse in einer Bratpfanne langsam rösten. Rosinen und Zucker beigeben, kurz weiterrösten. Mandarinenschale, -saft und Vanillesamen beigeben, mischen. Streusel in Schälchen verteilen.
2. Butter und Zucker warm werden lassen, Apfelschnitze beigeben, ca. 4 Min. dämpfen, Calvados beigeben, auf den Streuseln verteilen. Den Zucker über die Apfelschnitze streuen, mit einem Bunsenbrenner caramelisieren.

Zutatenliste

75 g    Haselnüsse, gehackt
3 EL    Rosinen
1 ½ EL    Brauner Rübenzucker
1    Mandarine, heiss abgespült, wenig abgeriebene Schale und 2 EL Saft
1    Vanillestängel, längs aufgeschnitten, nur ausgekratzte Samen
-----------------------
25 g    Butter
2 EL    Brauner Rübenzucker
3    Äpfel (z.B. Breaburn), geschält, in Schnitzen
2 EL    Apfelschnaps (z.B. Calvados)
2 EL    Brauner Rübenzucker
------------------------

Tipp: Dazu passt Doppelrahm oder flüssiger Rahm

Bündner Nusstortex

das Rezept

Conditoria Marcel Schmid GmbH, Sedrun

Füllung
Zucker in einer Pfanne hellbraun schmelzen. Rahm und Honig erhitzen, beigeben und bis 115°C weiterkochen. Baumnüsse beigeben und etwas erkalten lassen.

Teig
Butter, Zucker und Salz mischen, Eier beigeben und mit Mehl sorgfältig zu einem Teig kneten. Zwei Drittel des Teigs ausrollen und in Kuchenform mit mindestens 3cm hohem Rand auslegen.

Fertigstellung
Die vorbereitete Füllung sorgfältig einfüllen. Aus dem restlichen Teig einen Deckel formen und drauflegen. Zum Schluss Oberfläche einstechen, den Rand ausdrücken und ca. 20 Minuten bei ca. 200°C backen.

Zutatenliste

Füllung
250g Zucker
200g Rahm
25g Honig
250g Baumnüsse 

Teig
150g Butter
150g Zucker
50g Eier
1g Salz
300g Weissmehl

Cake ohne Ei (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 25 Min.
Backen: ca. 1 Std.
Für eine beschichtete Cakeform von ca. 30 cm, gefettet

1. Butter in einer Schüssel weich rühren.
2. Zucker, Vanillezucker und Salz beigeben, weiterrühren, bis die Masse hell ist.
3. Sojamehl unter ständigem Rühren löffelweise beigeben.
4. Milch darunter rühren.
5. Mehl, Maizena und Backpulver mischen, beigeben, zu einem glatten Teig rühren.
6. Die Schokoladewürfeli darunter mischen, Teig in die vorbereitete Form füllen.
7. Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.
8. Verzieren: Vom Beutel der Kuchenglasur eine kleine Ecke abscheiden, Cake rhombenartig mit Glasur verzieren, fest werden lassen.

Zutatenliste

125 g    Margarine
------------------------
125 g    Zucker
½ Päckli    Vanillezucker
1 Prise    Salz
------------------------
100 g    Soja-Vollmehl
------------------------
4 ½ dl    Milch
------------------------
200 g    Mehl
100 g    Maizena
1 ½ EL    Backpulver
------------------------
150 g    Schokoladewürfeli
------------------------
½     Beutel dunkle Kuchenglasur (ca. 50 g), geschmolzen, für die Verzierung
------------------------

Dunkler Mississippi-Cakex

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 1 Std.
Backen: ca. 45 Min.
Für eine Cakeform von ca. 20 cm, gefettet

1. Branches ca. 45 Min. gefrieren.
2. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel mischen.
3. Eier, Butter und Kirsch beigeben, gut mischen. 2/3 des Teigs in die vorbereitete Form füllen.
4. 2 Schokoladestängeli auf den Teig legen, restlichen Teig darauf verteilen. Restliche Branches darauflegen, leicht in den Teig drücken.
5. Backen: ca. 45 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake herausnehmen, etwas abkühlen, aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Zutatenliste

4    dunkle Branches, (je ca. 46 g)
------------------------
150 g    Mehl
160 g    Zucker
40 g    Kakaopulver
1 Päckli    Vanillezucker
1 TL    Backpulver
1 Prise    Salz
------------------------
3    Eier
125 g    Butter, füssig, abgekühlt
3 EL    Kirsch oder Milch
2 EL    Milch
------------------------

Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 3 Tage.

Fiderisertortex

das Rezept

Bäckerei-Konditorei Gujan, Fideris im Prättigau GR

Zucker, Eier, Butter, Salz, Zitronenschale, Zimt, Rosenwasser, Mehl und Mandeln miteinander vermengen und zu einem Teig kneten. Die Hälfte davon auswallen und als Boden in eine geeignete Backform geben. Die Himbeerkonfitüre darauf verteilen. Die andere Hälfte des Teiges ebenfalls auswallen und als Deckel darauflegen und mit Ei bestreichen. Die Torte bei 220°C ca. 25 Minuten backen.

Zutatenliste

200g Zucker
3 Eier
200g Butter
1 Msp. Salz
1 Abgeriebene Zitronenschale
½ TL Zimt
1 EL Rosenwasser
375g Mehl
200g Fein geriebene Mandeln
200g Himbeerkonfitüre

Gâteau du Vullyx

das Rezept

Boulangerie Guillaume, Sugiez

Blech mit etwas Butter bepinseln. Restliche Butter bei kleiner Hitze schmelzen. Hefe im Wasser auflösen. Mehl, Salz, Hefe, Milch und Butter mischen und alles vermengen. Eigelb verquirlen und mit dem Fett zum Teig geben. Mit dem Handrührgerät ca. 15 Minuten zu einem feuchten, weichen Teig kneten. Mit bemehlten Händen im Blech auslegen und 1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Den Backofen auf 250 °C vorheizen. Teig dem Formrand entlang hochdrücken, damit eine Rinne entsteht. Mit den Fingern tiefe Löcher in den Kuchen drücken. Rahm über den Kuchen giessen, Butter in Flocken in die Vertiefungen verteilen. Kuchen gleichmässig mit Zucker bestreuen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im Backofen ca. 10 Minuten goldbraun backen.

Zutatenliste

30g Butter, weich
7g Hefe
2 EL Wasser
300g Mehl
½ TL Salz
2 dl Milch
1 kleines Eigelb à ca. 20g
1 TL Schweinefett
0.5 dl Vollrahm
35g Butter
100g Zucker

Glarner Pastetex

das Rezept

Bäckerei-Conditorei Märchy, Näfels und Glarus

Mandelfüllung
Mandeln im Wasser 12 Stunden einweichen. Danach mit den anderen Zutaten fein mixen. 

Zwetschgenfüllung
Dörrpflaumen im Wasser 12 Stunden einweichen. Danach mit den anderen Zutaten fein mixen. 

Fertigstellung
120g Blätterteig auf 7mm und 9 x 15cm ausrollen. Mit einem runden Ausstecher (9cm) sieben Halbmonde (1cm) ausstechen. Für den Boden 140g Blätterteig auf 2mm ausrollen (23cm rund), mit Gabel einstechen und mit Schablone ausschneiden. Der Deckel wird ebenfalls aus 140g Blätterteig, auf 2mm (23cm rund) ausgerollt und mit der Schablone ausgeschnitten. In der Mitte ein Loch von 5cm Durchmesser ausstechen.

Den Blätterteigboden auf Backpapier setzen und mit Eigelb bestreichen. Die Halbmonde auf den Bodenrand aufsetzen. Die Pastete je zur Hälfte mit Mandel- und Zwetschgenfüllung füllen, die Bogen anstreichen und den Deckel aufsetzen. Mit einem Messer den Deckel einritzen. Die Torte im Backofen bei 190°C ca. 50 Minuten backen und nach 20 Minuten die Ofentür einen Spalt breit öffnen.

Zutatenliste

Mandelfüllung
65g geschälte Mandeln
35g Wasser
75g Zucker
4g Butter
4g Eier
wenig Zitronenraps

Zwetschgenfüllung
100g Dörrpflaumen
35g Wasser
50g Zucker
wenig Zimt

400g Blätterteig

Götter und Karibisches Müeslix

das Rezept

Zubereitung:

Für 2 verschliessbare Gläser von je ca. 3 dl

1. Göttermüesli: Sauermilch mit Joghurt, Milch und Zucker mischen, in die Gläser verteilen. Zwieback darüber verteilen. Melone mit Mandeln mischen, darauf verteilen.
2. Karibisches Müesli: Joghurt mit Milch und Zucker verrühren, in die Gläser verteilen. Mangos mit der Küchenschere in kleine Stücke schneiden, auf dem Joghurt verteilen. Knuspermüesli auf den Mangos verteilen. 

Zutatenliste

Für Göttermüesli
180 g    Sauermilch
180 g    Joghurt nature
2 EL    Milch
2 EL    Zucker
40 g    Vollkornzwieback, zerbröckelt
3 EL    Mandeln, fein gehackt, geröstet
------------------------


Für Karibisches Müesli
250 g    Joghurt nature
4 EL    Milch
2 EL    brauner Rübenzucker
50 g    getrocknete Mangos
50 g    Knuspermüesli
------------------------

Portion Göttermüesli: 425 kcal, Eiweiss 13 g, Kohlenhydrate 42 g, Fett 23 g
Portion Karibisches Müesli: 355 kcal, Eiweiss 9 g, Kohlenhydrate 35 g, Fett 11 g

Haselnuss-Sterne (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:
Margarine, Zucker, Mehl, gemahlene Haselnüsse und Vanillezucker vermischen und zu einem Teig verarbeiten (geht am besten auf einer Tischplatte mit den kalten Händen). Dann den Teig kalt stellen. Den kühlen Teig ausrollen und Sterne ausstechen. In die Mitte eine Haselnuss setzen.

Backen:
Mittlere Schiene bei 200°C ca. 10-12 Minuten.

 

 

Zutatenliste

Zutatenliste:
250 g pflanzliche Margarine
125 g Vollrohrzucker oder brauner Rübenzucker
375 g Mehl
130 g gemahlene Haselnüsse
1 Päckchen Vanillezucker

Ingwer-Mandel-Streifenx

das Rezept

Zubereitung:

Butter, Zucker, Salz, Mandeln, Mehl, Zitronensaft und Ingwer mit wenig kaltem Wasser zu einem glatten Teig verkneten.

Teig 1-2 Stunden kühl stellen, dann auf Mehl ausrollen und mit einem Teigrädchen mit Wellenrand Rechtecke ausradeln, mit je 1/2 Mandel belegen.

Auf mit Backpapier belegte Bleche legen und im heißen Ofen bei 175 °C (HL 160 °C) ca. 15 Minuten goldgelb backen.

Zutatenliste

250g Butter
125g Aarberg Feinster Backzucker
1 Prise Salz
125g gem. Mandeln
375g Mehl
1 EL Zitronensaft
3-4 TL frisch geriebener Ingwer
Mehl zum Ausrollen abgezogene Mandeln

Kirschen-Erdbeer-Coupex

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.

1. Glace: Doppelrahm und Zitronensaft in einer Chromstahlschüssel verrühren. Rahm mit dem Puderzucker steif schlagen, die Hälfte mit dem Schwingbesen unter den Doppelrahm rühren, Rest mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen, zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren, dabei 3-mal durchrühren.
2. Zucker, Wasser und Zitronensaft in einer weiten Pfanne ohne Rühren aufkochen. Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Hin-und-her-Bewegen der Pfanne köcheln, bis ein hellbrauner Caramel entsteht. Pfanne von der Platte nehmen, Kirsch und Wasser beigeben, bei kleiner Hitze weiterköcheln, bis sich der Caramel aufgelöst hat. Kirschen daruntermischen, etwas abkühlen.
3. Aus der Glace Kugeln formen, in Coupegläser verteilen. Kirschen und Erdbeeren darauf verteilen.

Zutatenliste

2 dl    Doppelrahm
2 EL    Zitronensaft
2 ½ dl     Vollrahm
150 g    Puderzucker
------------------------
100 g    Brauner Rübenzucker
2 EL    Wasser
1 EL    Zitronensaft
1 EL    Kirsch
½ dl     Wasser
500 g    Kirschen, entsteint, halbiert; Alternative: 450 g entsteinte, tiefgekühlte Kirschen
------------------------
500 g    Erdbeeren, in Scheiben
------------------------

Tipp: Glace in der Glacemaschine zubereiten: Doppelrahm, Zitronensaft, Rahm (nicht steif schlagen) und Puderzucker verrühren, in die Glacemaschine giessen, ca. 20 Min. gefrieren.
Portion: 802 kcal, Eiweiss 5 g, Kohlenhydrate 92 g, Fett 45 g

Kokosmakronen (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:

Kokosraspeln, Aarberg Zucker und Margarine gut verkneten und kleine Häufchen auf das Backblech setzen.

Backen:
Mittlere Schiene bei 180°C ca. 15-20 Minuten. 

Zutatenliste

500 g     Kokosraspeln 25

375 g     Aarberg Zucker

200 g     pfl. Margarine

Luzerner Festtagstortex

das Rezept

Zubereitung:

Biskuit
Butter, Puderzucker und die flüssige Schokolade schaumig rühren. Das Eigelb nach und nach dazugeben, danach das Weissmehl vorsichtig unter die Masse ziehen. Das Eiweiss mit dem Kristallzucker zu Schnee schlagen und darunter heben. Die fertige Masse bei 180°C ca. 60 Minuten backen. Nach dem Abkühlen in zwei gleich dicke Lagen schneiden.

Füllung und Überzug
Den Zucker im Wasser aufkochen und die Schokolade darin auflösen, bis 110°C weiter kochen, danach absieben. Die Füllung auf eine saubere Fläche ausleeren, mit dem Spachtelmesser verteilen und dadurch abkühlen. Es sollte sich jedoch keine Haut bilden. Etwa 250g der Füllung auf dem Biskuit verteilen. Danach die zweite Lage Biskuit auflegen und den Rest der Füllung rundherum und auf das Biskuit streichen.

Zutatenliste

Biskuit
120g Butter
100g Puderzucker
120g flüssige zartbittere Schokolade
120g Weissmehl
170g Eiweiss
100g Kristallzucker

Füllung und Überzug
300g Kristallzucker
120g Wasser
240g zartbittere Schokolade

Madeleines mit marinierten Traubenx

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 40 Min.
Backen: ca. 20 Min.
Für ein Madeleineblech mit 18 Vertiefungen, gefettet

1. Rührteig: Butter in einer Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Ein Ei nach dem andern darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Zitronenschale und –saft darunterrühren.
2. Mehl und Backpulver mischen, unter den Teig mischen. Teig ins vorbereitete Blech verteilen.
3. Backen: ca. 20 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Madeleines herausnehmen, etwas abkühlen, aus dem Bleche nehmen, auf dem Gitter auskühlen.
4. Trauben mit allen restlichen Zutaten mischen, zu den Madeleines servieren.

Zutatenliste

75 g    Butter, weich
100 g    Zucker
1 Prise    Salz
3    Eier
1     Bio-Zitrone, wenig abgeriebene Schale und 1 EL Saft
------------------------
100 g    Mehl
¼ TL    Backpulver
------------------------
500 g    weisse Trauebn (z.B. Chasselas), halbiert, entkernt
1    Vanillestängel, längs aufgeschnitten, Samen ausgekrazt
2 EL    Zucker
1 EL    Aceto balsamico bianco
------------------------

Mandarinen-Mais-Cakex

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen: ca. 1 Std.
Für eine Cakeform von ca. 30 cm, mit Backpapier ausgelegt

1. Mais in eine Schüssel geben, Mandarinensaft darübergiessen, ca. 5 Min. quellen lassen.
2. Rührteig: Butter in eine Schüssel geben, Zucker und Salz darunterrühren. Eigelbe darunterrühren, weiterrühren, bis die Masse heller ist. Mandarinenwürfeli, Rahm und Mais daruntermischen.
3. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Mehl und Backpulver mischen, lagenweise mit dem Eischnee auf die Masse geben, mit dem Gummischaber sorgfältig darunterziehen. Teig in die vorbereitete Form füllen.
4. Backen: ca. 1 Std. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Cake herausnehmen, etwas abkühlen, mit einem Holzspiesschen mehrmals einstechen.
5. Mandarinensaft und Puderzucker verrühren, über den Cake giessen. Cake aus der Form nehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Zutatenliste

150 g    feiner Maisgriess, (2 Min.)
4    Mandarinen, nur Saft (ca. 1 ½ dl)
------------------------
125 g    Butter, weich
150 g    Brauner Rübenzucker
1 Prise    Salz
3    Eigelbe
2-3     Mandarinen, in Würfel (ergibt ca. 200 g)
1 dl     Rahm
------------------------
3    Eiweisse
1 Prise    Salz
200 g    Mehl
1 EL    Backpulver
------------------------
3    Mandarinen, nur Saft (ca. 1 dl)
50 g    Puderzucker
------------------------

Haltbarkeit: in Folie eingepackt im Kühlschrank ca. 2 Tage.
Portion (1/16): 229 kcal, Eiweiss 4 g, Kohlenhydrate 31 g, Fett 10 g

Mandelplätzchenx

das Rezept

Zubereitung:

Eier, Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale schaumig rühren. Mandeln und Mehl mischen und nach und nach unterrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen.

Backen: E-Herd 175-180 °C/ HL-Herd 150-170 °C; 10-15 Min.

Puderzucker sieben, mit dem Zitronensaft zu einer Glasur verrühren und die Plätzchen damit verzieren.

Zutatenliste

2 Eier
150g Aarberg Feinster Backzucker
1 Päckchen Vanillezucker
abgeriebene Schale einer Zitrone
170g gemahlene Mandeln
125 g Mehl
200 g Puderzucker
2-3 EL Zitronensaft

Melonen Granita (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Gefrieren: ca. 5 Std.
Für 4 Gläser von je ca. 3 dl, gekühlt

1. Wasser mit Wein, Zucker und Thymian aufkochen, Hitze reduzieren, ca. 2 Min. kochen, auskühlen, Thymian entfernen.
2. Wassermelone fein pürieren (ergibt ca. 5 dl), beigeben, in eine weite Chromstahlschüssel giessen, ca. 5 Std. gefrieren, dabei 4-mal mit einer Gabel aufkratzen, bis die Masse körnig gefroren ist.
3. Granita in die vorbereiteten Gläser verteilen, sofort servieren.

Zutatenliste

1 ½ dl    Wasser
1 ½ dl     Veganer Weisswein
100 g    Zucker
2     Zweiglein Zitronenthymian
800 g    Wassermelone, entkernt, in Stücken (ergibt ca. 500 g)
------------------------

Portion: 176 kcal, Eiweiss 1 g, Kohlenhydrate 35 g, Fett 0 g

Mohn-Cheesecakex

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen/Trocknen: ca. 2 ¾ Std.
Für eine Springform von ca. 18 cm Ø, Boden mit Backpapier belegt, Rand gefettet

1. Guetzli und Mohn im Cutter oder Mörser mahlen, Butter daruntermischen. Die Hälfte der Masse auf dem vorbereiteten Formenboden verteilen, gut andrücken. Restliche Masse dem Rand entlang verteilen, mit einem Löffelrücken am Formenrand ca. 4 cm hochziehen, gut andrücken. Boden mit der Konfitüre bestreichen, kühl stellen.
2. Frischkäse, Konfitüre und Orangensaft mit dem Schwingbesen verrühren. Eier, Zucker und Mehl darunterrühren, Masse auf dem Guetzliboden verteilen.
3. Backen: ca. 1 ¾ Std. in der unteren Hälfte des auf 160 Grad vorgeheizten Ofens. Anschliessend im ausgeschalteten Ofen ca. 1 Std. etwas abkühlen, dabei die Ofentüre mit einem Kellenstiel einen Spaltbreit offen halten. Cheesecake herausnehmen, Formenrand entfernen, auf einem Gitter auskühlen.

Zutatenliste

1 Päckli    Butterguetzli (z.B. Sablés), ca. 110 g
40 g    Mohn, (siehe Hinweis)
50 g    Butter, flüssig, abgekühlt
1 EL    Bitteroranen-Konfitüre
------------------------
400 g    Doppelrahm-Frischkäse (z.B. Philadelphia)
4 EL    Bitterorangen-Konfitüre
3 EL    Orangensaft
3    Eier
100 g    Zucker
2 EL    Mehl
------------------------

Hinweis: Mohn vor dem Mahlen ca. 1 Std. tiefkühlen, sonst entwickelt er ein unangenehmes Aroma. Der Cheesecake fällt beim Abkühlen im Ofen etwas zusammen.
Lässt sich vorbereiten: Cheesecake ca. 2 Tage im Voraus zubereiten, zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren.
Portion (1/8): 424 kcal, Eiweiss 8 g, Kohlenhydrate 37 g, Fett 27 g

Mousse au Chocolat (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:
Die Kochschokolade in kleine Stücke brechen und in eine kleine Schale geben. Die Schale mit der Schokolade in eine Pfanne mit kochendem Wasser geben. In der Zwischenzeit die pflanzliche Schlagcrème mit einem Mixer steif schlagen. Sobald die Schokolade sich verflüssigt hat, die Schokolade in die Schlagcrème leeren und mit dem Mixer gut vermengen. Die Mousse au Chocolat vor dem Servieren mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Zutatenliste

Zutatenliste:
5 dl pflanzliche Schlagcrème
200 g Kochschokolade

Murtener Nidlechuechex

das Rezept

Bäckerei Aebersold, Murten

Teig
Alle Zutaten zu einem Teig kneten. Den Teig zugedeckt während ca. einer Stunde aufgehen lassen. Blech fetten, den Teig rund auswallen und auf das Blech legen. Den Teig mit einem feuchten Tuch zudecken und nochmals ca. eine Stunde aufgehen lassen. 

Guss
Rahm mit Milch und Ei verrühren und auf dem Teigboden verteilen. Hagelzucker darüber streuen.

Fertigstellung
Backofen auf 180°C vorheizen. Blech in die Mitte des Ofens schieben und während 30 bis 40 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist.

Zutatenliste

Teig
20g Hefe
40g Zucker
300g Weissmehl
3g Salz
40g Butter
1.5-2 dl Milch

Guss
1 dl Vollrahm
0.5 dl Milch
1 Ei
50g Hagelzucker

Nuss-Carob-Muffins (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:
Alle Zutaten bis auf Wasser und Mandelmus gut vermischen.
Dann Wasser und Mandelmus dazu geben und gut mischen.
In eingefettete und mit Mehl bestäubte Muffinsformen füllen oder als Häufchen auf Backblech verteilen.

Backen:
Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen 20 Min.

Ergibt ca. 24 Muffins à 6 cm Durchmesser.

Tipps: Das Mandelmus kann auch weg gelassen werden. Dann werden die Muffins allerdings dunkler. Wegen des Geschmackes muss Vollrohrzucker verwendet werden (kein weisser Zucker). Die Haselnüsse können auch durch Mandeln ersetzt werden.

 

 

Zutatenliste

Zutatenliste:
400 g Haselnüsse, gerieben
200 g Mehl
300 g Vollrohrzucker
100 g Carob
1 Päckchen Backpulver
4 dl Wasser
200 g Mandelmus

Orange Cookies in Lovex

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Backen: ca. 10 Min.

1. Ofen auf 200 Grad (Heissluft) vorheizen. Butter, Zucker, Salz und Ei mit den Schwingbesen des Handrührgeräts ca. 3 Min. rühren.
2. Cornflakes zerdrücken, mit Mehl und Backpulver mischen, darunterrühren. Je 12 Häufchen auf zwei mit Backpapier belegten Blechen verteilen.
3. Orange in dünne Scheiben schneiden, vierteln. Stücke auf je ein Guetzli legen, Guetzli dabei etwas flach drücken. Backen: ca. 10 Min.

Zutatenliste

100 g    Butter
150 g    brauner Rübenzucker
1 Prise    Salz
1    Ei
30 g    Cornflakes
180 g    Mehl
½ TL    Backpulver
1    unbehandelte Orange
------------------------

Tipp: Die Cookies lassen sich gut verschlossen tiefkühlen. Zum Auftauen auf ein Gitter legen.
Haltbarkeit: Haltbarkeit ca. 1 Monat. 

Orangenmakronenx

das Rezept

Zubereitung:

Eiweiss steif schlagen. Nach und nach Zucker, Mandeln und Orangenschale unterheben.

Mit 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf Oblaten setzen, mit Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Mit je 1/2 Mandel verzieren. Im heissen Ofen bei 150 °C (HL 130 °C) 25-30 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Zutatenliste

3 Eiweiss
250g Diamant Feinster Zucker
250g gemahlene Mandeln
abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange
40 Oblaten (4-5 cm Ø)
abgezogene Mandeln zum Verzieren

Original Solothurner Tortex

das Rezept

Suteria, Solothurn und Olten

Meringuage
Eiweiss in einer Schüssel steif schlagen, Zucker beigeben und nochmals steif schlagen. Danach sorgfältig Maizena darunter mischen. Ofenblech mit Backpapier belegen und zwei Kreise von ca. 22cm Ø aufzeichnen. Die Masse in einen Dressiersack füllen und spiralförmig auf die beiden Kreise auftragen. Bei 190°C 10 Minuten hellbeige backen. Erst nach dem Abkühlen vom Papier nehmen.

Biskuit
Eigelb, Wasser und Zucker schaumig rühren. Salz und Haselnüsse beigeben und vermischen. 3 bis 4 Eier zu Schnee schlagen. Maizena und Mehl vermischen und lagenweise mit dem Eierschnee aufschichten, sorgfältig mischen. In gefettete, bemehlte Form füllen und 30 Minuten bei 180°C goldbraun backen.

Buttercrème
Haselnüsse leicht rösten, auskühlen lassen und fein reiben. Butter schaumig rühren, Puderzucker und ein Teil der Haselnüsse beigeben und glatt rühren.

Fertigstellung
Meringuage-Boden mit der Hälfte der Buttercrème bestreichen, das Haselnussbiskuit darauf legen, mit der restlichen Buttercrème bestreichen und den zweiten Meringuage-Boden darüber legen. Den Tortenrand mit wenig Buttercrème bestreichen und mit gerösteten, geriebenen Haselnüssen bestreuen.

Zutatenliste

Meringuage
3 Eiweiss
100g Zucker
1 EL Maizena

Biskuit
3 Eigelb
1 EL Wasser
100g Zucker
1 Pr. Salz
50g Haselnüsse gerieben
3-4 Eier
50g Mehl
50g Maizena 

Buttercrème
50g Haselnüsse
150g Butter
120g Puderzucker

Pavlova mit Steinobstkompottx

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Backen/Trocknen: ca. 2 Std.

1. Eiweisse mit dem Salz steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers beigeben, weiterschlagen, bis die Masse glänzt. Restlichen Zucker und Essig beigeben, weiterschlagen, bis die Masse feinporig, glänzend und sehr steif ist. Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech (ca. 20 cm Ø) verteilen, mit einer Gabel Spitzen formen.
2. Backen/Trocknen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 150 Grad vorgeheizten Ofens. Hitze auf 120 Grad reduzieren, Pavlova ca. 1 Std. 40 Min. trocknen lassen. Pavlova im ausgeschalteten, geöffneten Ofen auskühlen lassen. Pavlova herausnehmen, auf eine Tortenplatte schieben.
3. Mirabellen und alle Zutaten bis und mit Wasser in einer Pfanne mischen, aufkochen. Hitze reduzieren, zugedeckt ca. 5 Min. knapp weich köcheln, auskühlen.
4. Rahm steif schlagen, auf der Pavlova verteilen, die Hälfte des Kompotts darauf verteilen. Restliches Kompott dazu servieren.

Zutatenliste

5    frische Eiweisse
1 Prise    Salz
200 g     Zucker
1 TL    Essig
------------------------
200 g    Mirabellen, halbiert, entsteint
200 g    Pflaumen, in Schnitzen
200 g     Zwetschgen, in Schnitzen
3 EL    Zucker
2 EL    Wasser
------------------------
2 ½ dl    Rahm
------------------------

Portion: 519 kcal, Eiweiss 6 g, Kohlenhydrate 75 g, Fett 22 g

Randen-Sternanis-Sorbet (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 50 Min.
Gefrieren: ca. 4 Std.
Ergibt ca. 6 dl

1. Wasser, Zucker und Sternanise in einer kleinen Pfanne unter gelegentlichem Rühren aufkochen, ca. 5 Min. zu einem Sirup einköcheln, Sternanise herausnehmen, in einen Messbecher giessen, auskühlen.
2. Randen und Zitronensaft beigeben, pürieren. Masse durch ein Sieb in eine weite Chromstahlschüssel streichen.
3. Gefrieren: Masse zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren, dabei 3-ma durchrühren.

Zutatenliste

1 dl    Wasser
80 g    Zucker
8     Sternanise
------------------------
400 g    gekochte Randen, in Stücken
3 EL    Zitronensaft
------------------------

Lässt sich vorbereiten: Sorbet ca. 1 Woche im Voraus zubereiten. Ca. 15 Min. vor dem Servieren in den Kühlschrank stellen.
Portion: 109 kcal, Eiweiss 1 g, Kohlenhydrate 26 g, Fett 1 g

Rüebli-Muffinsx

das Rezept

Zubereitung:

Karotten schälen und fein raspeln. Fett mit Zucker und Vanillezucker gut verrühren. Eier nach und nach zugeben und so lange verrühren, bis eine hellgelbe luftige Masse entsteht. Karotten unterheben.

Mehl, Nüsse, Backpulver und Natron mischen und rasch unterheben. Teig in Förmchen füllen.

Backen: E-Herd 180 °C/Hl-Herd 160 °C, ca. 25 Minuten

Für die Käfer dunkle und weiße Kuvertüre getrennt im Wasserbad schmelzen. Getrocknete Aprikosen zur Hälfte in die dunkle eintauchen. Etwas Kuvertüre in jeweils einen Gefrierbeutel füllen, eine sehr kleine Spitze abschneiden und die Aprikosen wie Käfer verzieren.

Restliche weiße Kuvertüre mit der Speisefarbe grün färben und Muffins damit bestreichen. Jeweils einen Käfer darauf setzen.

Zutatenliste

200g Rüebli
100g Butter oder Margarine
150g Aarberg Feinster Backzucker
1 Pck. Vanillezucker
5 Eier
150g Mehl
150g gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
½ TL Natron
Papier-Muffinsförmchen oder Muffinsblech
100g Zartbitter-Kuvertüre
250g weiße Kuvertüre
12 getrocknete Soft-Aprikosen
Etwas grüne Lebensmittelfarbe

Schoggistängeli-Chüechlix

das Rezept

Zubereitung

Vor- und zubereiten: ca. 15 Min.
Backen: ca. 25 Min.
Für 8 ofenfeste Gläser von je ca. 1 ½ dl, gefettet

1. Blitzteig: Mehl und alle Zutaten bis und mit Salz in einer Schüssel mischen.
2. Eier, Milch und Butter daruntermischen. Teig in die vorbereiteten Gläser füllen, auf ein Backblech stellen. Je 1 Stück Schokoladestängeli in den Teig stecken.
3. Backen: ca. 25 Min. in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Küchlein herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

Zutatenliste

200 g    Mehl
140 g    Zucker
1 TL    Backpulver
1     Vanillestängel, längs aufgeschnitten, nur ausgekratzte Samen
2 Prisen     Salz
------------------------
2    Eier
1 dl    Milch
100 g    Butter, flüssig, abgekühlt
4    Schokoladestängeli, je ca. 46 g, halbiert
------------------------

Haltbarkeit: zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Tag.
Portion: 409 kcal, Eiweiss 7 g, Kohlenhydrate 47 g, Fett 22 g

Schokoladen-Cake (Vegan)x

das Rezept

Zubereitung:

Teig:
Mehl, Backpulver, Aarberg Zucker und Kakao vermischen. Kochschokolade im Wasserbad oder im Topf auf kleiner Flamme schmelzen und mit und mit dem Öl zu einer geschmeidigen Schokoladenmasse verrühren. Wasser und Sojamilch dazugeben. Dann die flüssige Masse zum Mehlgemisch hinzufügen und alles zu einem zähflüssigen Teig verarbeiten. Den Teig in eine Kastenform (Länge 30cm) füllen.

Backen:
Zweite Schiene von unten im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 60-75 Minuten.
(nach ca. 30 Minuten den Teig gut mit einer Alufolie abdecken, damit er nicht verbrennt)

Schokoladenguss:
Die Margarine auf kleiner Flamme schmelzen. Puderzucker, Kakao, Vanillezucker und Wasser dazugeben, alles gut verrühren und abkühlen lassen. Dann die Masse mit einem Schneebesen solange schlagen, bis eine cremige, streichfähige Masse entstanden ist. Falls zu zäh, noch etwas Flüssigkeit dazugeben.

Zutatenliste

Teig

300 g     Mehl
1 Päckchen         Backpulver
250 g     Zucker
25 g       Kakao
150 g     Kochschokolade
120 ml   Sonnenblumenöl
200 ml   Wasser mit Kohlensäure
130 ml   Sojamilch

Schokoladenguss

60 g        pflanzliche Margarine
75 g        Puderzucker
30 g        Kakao
1 Päckchen         Vanillezucker
2 EL        Wasser oder Sojamilch

Schokoladen-Küechlix

das Rezept

Zubereitung:

Den Ofen auf 160° C vorheizen.

Die Schokolade in einem kleinen Topf bei niedriger Temperatur schmelzen, die Butter in Stücken dazugeben und verrühren bis eine gleichmässige Masse entsteht. Etwas abkühlen lassen.

Zucker, Eier, Kakaopulver, Mehl und Backpulver in einer Schüssel gleichmässig verrühren, dann die Schokoladen-Masse dazugeben und nochmals alles gut verrühren. Den Teig in vier ofenfeste Porzellan-Förmchen geben und 12 Minuten backen.

Alle Chutney-Zutaten in einen Topf geben und unter gelegentlichem Rühren auf kleiner Flamme gut 15 Minuten köcheln lassen bis das Chutney schön gleichmässig und glänzend wird.

Chüechli vorsichtig aus den Förmchen nehmen, eines auf jedem Teller platzieren und zwei Esslöffel des Chutneys dazugeben.

Zutatenliste

für 12 Chüechli

1 Tafel Zartbitter-Kochschokolade (200g)
1 Butter (250g)
2 Tassen Aarberg Feinster Backzucker (300g)
4 Eier
1/2 Tasse Kakaopulver, gesiebt (50g)
1 Tasse Mehl (150g)
1 Messerspitze Backpulver 

 

Für das Chutney:

1 frische Ananas, geschält, gewürfelt.
Ananas-Würfel wiegen. 1/2 des Gewichts = benötigte Menge Aarberg Gelierzucker 2:1
1 TL Chilifäden
1 Ingwerwurzel, geschält und fein gehackt
1 Spritzer frischer Limettensaft

St. Galler Klostertortex

das Rezept

Bäckerei-Konditorei-Confiserie Vogel GmbH, St. Gallen

Butter und Zucker schaumig rühren, restliche Zutaten langsam beimischen und zu einem Teig zusammenfügen. Einen Boden von 24cm ø ausstechen und mit Tortenring umstellen. Die Himbeermarmelade 2cm vom Ring entfernt rund aufstreichen. Die Buttermasse mit dem Spritzsack entlang dem Tortenring und gekreuzt auf die Torte dressieren, danach im Ofen bei 170°C ca. 20 Minuten backen.

Zutatenliste

600g Butter
450g Zucker
450g gemahlene Haselnüsse
75g flüssiges Eiweiss
600g Weissmehl
15g Vanille, Zimt
5g Kakaopulver
1'000g Himbeermarmelade

Tannenbäumex

das Rezept

Zubereitung:

Butter, Zucker, Salz und Eier schaumig rühren, die Gewürze zufügen. Mandeln und Mehl unterrühren. Den Teig in gefettete Sternförmchen füllen und glatt streichen.

Backen: E-Herd 160 °C/ HL-Herd 150 °C; 15-20 Min.

Die Sterne aus der Form lösen. Nach dem Erkalten auf Holzstäbchen spießen und mit Puderzucker bestäuben.

Zutatenliste

100g Butter
200g Aarberg Feinster Backzucker
1 Prise Salz
2 Eier
Zimt
Saft und abgeriebene Schale einer halben Zitrone
200g gemahlene Mandeln
150g Mehl
Puderzucker

Torta di Panex

das Rezept

Münger Panetteria, Pasticceria, Confetteria, Lugano-Paradiso

Eine halbe Stunde vor der Zubereitung die Rosinen im Grappa Nostrana einweichen.

Das Brot in Würfel schneiden, in eine Schüssel geben und mit der kochenden Milch übergiessen. Von Zeit zu Zeit umrühren. Wenn die Masse abgekühlt ist, das Brot von Hand zerreiben. 

Nach und nach die restlichen Zutaten beifügen und mischen. Eine Backform von ca. 25 cm Ø und 5 bis 6 cm Höhe einbuttern, mit Paniermehl bestreuen und die Masse einfüllen. Mit Pinienkernen überstreuen und die Butterflocken darauf verteilen. Bei 200 bis 220°C ca. 75 Minuten backen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Zutatenliste

350g altes Brot
1‘000g Milch
170g Zucker
10g Vanillezucker
1 Ei
30g Kakaopulver
½ Zitrone geraffelt
150g Zitronat oder Orangeat, gewürfelt
200g Rosinen
30g Grappa Nostrana
30g Pinienkerne
20g Butterflocken

Weisse Kaffeeglace Catalanx

das Rezept

Zubereitung:

Vor- und zubereiten: ca. 30 Min.
Kühl stellen: ca. 14 Std.  
Gefrieren: ca. 20 Min.  
Für 4 Schälchen von je ca. 1 ½ dl, in den Tiefkühler gestellt

1. Rahm und Milch mit den Kaffeebohnen aufkochen. Pfanne von der Platte nehmen, auskühlen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 12 Std. ziehen lassen.
2. Rahm durch ein Sieb in eine Pfanne giessen. Eier und Zucker mit dem Schwingbesen darunterrühren, unter Rühren bei mittlerer Hitze bis vors Kochen bringen. Sobald die Masse bindet, die Pfanne sofort von der Platte nehmen, ca. 2 Min. weiterrühren. Creme absieben, auskühlen, zugedeckt ca. 2 Std. kühl stellen. Creme in die Glacemaschine giessen, ca. 20 Min. gefrieren.
3. Glace in die Schälchen verteilen, glatt streichen. Je 1 Esslöffel Zucker geichmässig auf die Glace verteilen. Mit der Flamme des Bunsenbrenners caramelisieren, sofort servieren.

Zutatenliste

4 dl     Rahm
1 dl     Milch
50 g    Kaffeebohnen
------------------------
2     frische Eier
150 g    Brauner Rübenzucker
------------------------
4 EL    Brauner Rübenzucker
------------------------

Tipp: Glace ohne Glacemaschine zubereiten: Creme in eine weite Chromstahlschüssel giessen, zugedeckt ca. 4 Std. gefrieren, dabei 3-mal durchrühren.
Portion (1/12): 573 kcal, Eiweiss 8 g, Kohlenhydrate 46 g, Fett 40 g

Zimt-Schoko-Browniesx

das Rezept

Zubereitung:

Schokolade hacken und mit der Butter über dem heißen Wasserbad schmelzen. Eier, Zucker und Zimt schaumig rühren. Schokomischung zufügen. Mehl und Kakao mischen und kurz unterrühren.

In eine mit Backpapier ausgelegte Form (ca. 20 x 30 cm) füllen und im heißen Ofen bei 180°C (HL 160°C) ca. 30 Minuten backen, bis die Oberfläche knusprig, das Innere aber noch etwas weich ist.

In der Form auskühlen lassen, in Würfel schneiden.

Zutatenliste

200g Zartbitterschokolade
200g Butter
4 Eier
250g Aarberg Feinster Backzucker
1 TL Zimt
160g Mehl
30g Kakao

Zitronenkuchenx

das Rezept

Zubereitung:

Eier trennen. Butter und Zucker schaumig rühren. Zitronenschale, -saft und Eigelb zufügen, dann das mit Backpulver vermischte Mehl mit einer Prise Salz darüber sieben und alles gut verrühren.

Eiweiß zu steifem Schnee schlagen und unter den Teig ziehen; in eine gefettete Kastenform füllen.

Backen: E-Herd 160-170 °C/HL-Herd 160 °C; 40-45 Min.

Nach dem Abkühlen Kuchen mit einer Zitronenglasur überziehen. Dazu Puderzucker sieben und mit Zitronensaft glatt rühren.

Zutatenliste

4 Eier
125g Butter
125g Aarberg Feinster Backzucker
abgeriebene Schale von 2 Zitronen
2 EL Zitronensaft
150g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz und 150 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft

Zuger Kirschtortex

das Rezept

Zumbach Bäckerei Confiserie AG, Unterägeri

Biskuit
Eier und Zucker unter ständigem Rühren auf ca. 45°C erwärmen. Mit Mixer (mittlerer Gang) bis Raumtemperatur rühren. Danach Mehl, Kartoffelstärke und Mandeln vermischen, absieben und zu der Masse geben. Die Butter auflösen und handwarm unter die Masse geben. Einen 3cm hohen, 24cm Ø Ring mit der Masse füllen und 20 bis 25 Minuten bei ca. 200°C backen. Das fertig gebackene Biskuit mit einem normalen Papier abdecken und wenden. 

Japonais-Böden
Das Eiweiss und 20g Zucker zu Schnee schlagen. Die Mandeln und den Rest des Zuckers vermischen und vorsichtig unter das Eiweiss ziehen. Aus der fertigen Masse mit einem Spachtelmesser zwei 24cm Ø und ca. 5mm hohe Böden auf Silikonpapier aufstreichen (am besten schneidet man eine Schablone). Bei ca. 180°C für 14 bis 16 Minuten backen.

Kirschbuttercrème
Die Eier und 75g Zucker aufwärmen und schaumig rühren (wie für Biskuit). Butter und Puderzucker schaumig rühren, zur Masse geben und mit 25g Kirsch abschmecken. Die Buttercrème muss zur Verarbeitung weich und streichfähig sein.

Den restlichen Zucker im Wasser aufkochen und abkühlen lassen. Restlichen Kirsch in diesen Sirup geben und gut vermischen.

Fertigstellung
Ein Japonais-Boden mit Buttercrème bestreichen, das Biskuit im Sirup tränken, auflegen und sofort mit Buttercrème abdecken. Den Deckel auflegen und die Seiten einstreichen. Im Kühlschrank anziehen lassen. Die Torte wenden und die Seiten einstreichen, wiederum im Kühlschrank anziehen lassen. Die Torte erneut wenden und den jetzigen Deckel mit Buttercrème dünn überstreichen. Die Seiten mit warmen, gehobelten und gerösteten Mandeln einstreuen. Zum Schluss die Torte mit Puderzucker bestäuben.

Zutatenliste

Biskuit
4 Eier
100g Zucker
50g Mehl
30g Kartoffelstärke
20g weisse gemahlene Mandeln
20g Butter 

Japonais-Böden
50g Eiweiss
70g Zucker
50g rohe gemahlene Mandeln

Kirschbuttercrème
75g Eier
195g Zucker
125g Butter
50g Puderzucker
175g Zuger Kirsch
80g Wasser

Zurzeit sind alle Stellen besetzt.

Süsses für jede Saison. Egal ob Sie am liebsten backen, Konfitüre kochen oder exotische Gerichte ausprobieren: Rezeptvorschläge, die bestimmt gelingen.

Zu den Rezepten

Mitteilung zur GV «Geschäftsjahr 2015/16»

    Weitere News

     Wir haben Wohnraum zu vermieten.

    Zu den Liegenschaften

    test1

    test